Wein - Bio, VDP und Bio -

Das Weingut Im Weinegg ist ein Inhaber geführtes Weingut in Hochheim. Der Winzer Fabian Schmidt hat sich nach seinem Studium in Geisenheim direkt in die Selbständigkeit gewagt und alles richtig gemacht. Er hat das Weingut von 3,5 auf 10 Hektar erweitert und hat sich von Anfang an für ökologischen und nachhaltigen Weinbau begeistert., Er führt seinen Betrieb seit 2009 und befindet sich zur Zeit in Umstellung zum Demeter-Weingut. Der 1. Demeter-Wein vom Weingut Im Weinegg ist 2021 in unseren Verkauf gekommen. Der halbtrockenen Spätburgunder Weiherbst ist ein fantastischer Rosé der insbesondere im Sommer sich großer Beliebtheit erfreut.

Das Rheinhessische Weingut St.Antony baut seit 2006 zertifiziert ökologische Weine in Bestenlagen am berühmten Rotenhang bei Nierstein an. Seit 2018 ist das Weingut St.Antony "demeter" zertifiziert. Das Weingut hat 60 Hektar Rebfläche auf denen neben Riesling, Chardonnay und Weissburgunder auch Rotweine wie Pinot Noir und Blaufränkisch angebaut werden.

Zum einzigartigen Lagenportfolio des Weinguts zählen am Rotenhang Lagen im Pettenthal, Orbel, Hipping und Ölberg. Hinzu kommen auch die Beiden Monopol-Lagen Brudersberg und Zehnmorgen.

 


Wiesbadens erste Wald Biovinothek mit BioWein aus Rheingau und Rheinhessen



BioForellen

BioFisch aus Naturland Fischzuchten

Umweltschutz wird bei Naturland groß geschrieben.

Naturland Forellenzuchten sind umfassend wirtschaftende Betriebe, die ihre ökologische und nachhaltige Verantwortung der Gesellschaft und den Tieren gegenüber ernst nehmen. 

Durch geringen Fischbesatz und eine optimierte Fütterung sorgen die BioFisch-Züchter für eine gleich bleibend hohe Wasserqualität, was für gesunde Fische Grundvoraussetzung ist, da sie ja in dem Wasser aufwachsen müssen und leben.

Nicht nur eine hohe Wasserqualität ist entscheidend sondern auch großzügige Lebensräume, gutes BioFutter sowie viel Bewegung sind Garanten für gesunde BioFische. Auch die Zeit zum Wachsen muss gegeben werden, dadurch werden Hormone und andere Wachstumsförderer überflüssig und sind auch bei Naturland ebenso tabu wie die prophylaktische Gabe von Antibiotika.